Nach Süden

Augenblicke in Marokko

UNTERWEGS TALES 16.03.2016

Marokko, die zweite… Bereits im letzten Dezember zog es mich zwecks Landbeschau und Wellenreiten in das nordafrikanische Land zwischen Sahara, Atlantik und Mittelmeer. Zurück kam ich damals mit viel Lichtschwärmereien sowie ersten Fotoschnipseln (diese findest Du hier) und dem Wunsch, die Maghreb-Erkundung ganz bald fortsetzen zu können. Gesagt, gebucht und so wurde Marokko mein diesjähriger Berliner-Deprie-Winter-Ausweichort, einem allgemeinem Trend folgend, denn bekanntermaßen ist Marokko das neue Indien und der Flughafen von Agadir der zweite Hermannplatz der Welt… Drei Wochen sollte die kleine Reise von der nördlichen Hauptstadt Rabat bis zur südlichen Surfer-Region um Tamraght nahe Agadir dauern, immer gen Süden, zur Sonne, zum Meer. Einen kleinen Einblick in ein großes Land konnte ich erhaschen und ein paar Bilder blieben nicht nur im Kopf…

Und Ende… Drei Wochen sind schnell vorbei und für ein so großes Land wie Marokko mit 2000 Kilometer Küstenlänge viel zu wenig. Beim nächsten Mal soll es in das hohe Atlas-Gebirge und in die Wüste gehen, bis dahin bleiben mir die vielen Bilder und Eindrücke, von denen ich hier ein paar teilen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.